3 Möglichkeiten zum Teilen von Umfrageergebnissen, die immer funktionieren

3 Möglichkeiten zum Teilen von UmfrageergebnissenEs ist stets aufregend, eine Umfrage zu entwerfen und zu versenden und dann gespannt auf Beantwortungen zu warten. Und wenn man dann die eingegangenen Daten betrachtet und feststellt, dass man wirklich hochwertige und aussagekräftige Informationen erfasst hat, macht sich ein Gefühl der Zufriedenheit breit.

Wie aber geht es von hier aus weiter?

Angenommen, Sie haben aus einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit wichtige Erkenntnisse gewonnen und möchten Ihre Daten nun mit allen relevanten Akteuren teilen. Wie lässt sich das am besten bewerkstelligen?

Diese Frage haben schon von sehr viele Kunden gestellt: Wie teilt man Ergebnisse mit Angehörigen der eigenen Organisation – oder auch mit den Befragten selbst? Zum Glück bietet SurveyMonkey Tools, die das Versenden und Freigeben von Umfrageergebnissen zum Kinderspiel machen.

1. Weblink freigeben

Die erste Option besteht darin, die Umfrageergebnisse freizugeben. Dies tun Sie über den Bereich „Analysieren“ der Umfrage. Diese Vorgehensweise bietet sich an, wenn Sie eine Übersicht Ihrer Umfrageergebnisse freigeben, dabei jedoch den Empfängerkreis mehr oder weniger stark einschränken möchten. Die Seite zu dem Link, den Sie hierbei versenden, wird alle 5 bis 10 Minuten aktualisiert, d. h., jeder, der über diesen Link verfügt, kann stets Daten auf dem neuesten Stand abrufen.

 

Sie werden feststellen, dass es drei Optionen für die Freigabe Ihrer Umfrageergebnisse gibt. Die erste ist die Einstellung „Öffentlich“. Hiermit kann jede beliebige Person Ihre Ergebnisse online finden – über Suchmaschinen oder soziale Netze. Alternativ können Sie bestimmten Personen, die über den Link zur Ergebnisanalyse verfügen, das Anzeigen und Freigeben des Links für Dritte wahlweise direkt oder über soziale Netze gestatten.

Haben Sie in diesem Zusammenhang Datenschutzbedenken, dann können Sie Ihre Umfrageergebnisse mit einem Passwort schützen. Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um eine Datenschutzeinstellung, die dafür sorgt, dass nur Personen im Besitz des Passworts den Link aufrufen können.

Hinweis: Ein Passwortschutz steht nur bei Verwendung kostenpflichtiger Tarife zur Verfügung.

lb

Ergebnisse aus der Umfrage selbst heraus freigeben

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um zu erfahren, wie Ihnen diese Tipps bei Ihrer nächsten Umfrage helfen.

Erste Schritte

2. Sofortige Ergebnisse an Befragte versenden

Möchten Sie Ihren Befragten die Möglichkeit bieten, ihre Antworten mit denen anderer Befragter zu vergleichen? Dann nutzen Sie dazu am besten die Option „Sofortige Ergebnisse“ der Umfrage. Wenn Sie die Option aktivieren, erhalten Ihre Befragten nach Abschluss der Umfragebeantwortung eine Echtzeitübersicht über alle bislang erfassten Daten.

Wichtig ist dabei, dass in dieser Ansicht nicht die individuellen Beantwortungen des jeweiligen Befragten oder anderer Umfrageteilnehmer angezeigt werden; es handelt sich lediglich um eine Übersicht über sämtliche Daten, die bislang im Rahmen dieser Umfrage erfasst wurden.

„Sofortige Ergebnisse“ ist eine tolle Möglichkeit, wenn Sie Ihren Befragten einen kurzen Blick auf die bisherigen Ergebnisse gestatten möchten. Vielleicht möchte ein Teilnehmer einer Feedbackumfrage zu einer Veranstaltung wissen, wie das Event insgesamt angekommen ist, oder jemand, der bei einer Umfrage zum Kundendienst mitgemacht hat, würde gerne erfahren, ob andere mit seinen Ansichten übereinstimmen.

3. Daten manuell exportieren

Möchten Sie Ihre Umfrageergebnisse in ein präsentationsfertiges Format bringen? Der Export ist eine Option, um Umfrageergebnisse manuell zu versenden.

Durch den Export erstellen Sie eine Offline-Kopie der Ergebnisse, die Sie in Präsentationen verwenden oder individuell freigeben können. Sie können Ihre Daten mit jedem unserer PRO-Tarife exportieren und dabei einen der drei verfügbaren Exporttypen verwenden: Kurzfassung der Daten, Beantwortungsdaten oder einzelne Beantwortungen.

Sind Sie interessiert an gut lesbaren Berichten, beeindruckenden Diagrammen und präsentationsfertigen Abbildungen? Dann sollten Sie Ihre Daten am besten als Kurzfassung im PDF-, PPT- oder XLS-Format exportieren. Weitere Exportoptionen sind die Formate XLS und CSV.

Benötigen Sie die Rohdaten in einem Tabellenformat, dann wählen Sie die Option „Beantwortungsdaten“ aus, woraufhin die Daten in das XLS-Format exportiert werden. Hierbei können Sie auch herausfinden, wie die Befragten die Umfrage beantwortet haben, und ihre Antworten vergleichen. Die Option „Beantwortungsdaten“ empfiehlt sich, wenn Sie die Daten selbst analysieren oder eigene Diagramme erstellen möchten. Als Exportoptionen stehen XLS, Google Tabellen, PDF und SPSS (beim GOLD-Tarif) zur Verfügung.

Schließlich können Sie auch einzelne Beantwortungen exportieren. Hierzu klicken Sie auf die Registerkarte „Einzelne Beantwortungen“, wählen die gewünschte Beantwortung aus und klicken auf die Schaltfläche „Exportieren“.

Egal wie Ihr Anwendungsfall aussieht: Sie werden die passende Möglichkeit zum Freigeben Ihrer Daten finden. Sie können Ihre Umfrageergebnisse sofort versenden, sie nur an ausgewählte Empfänger weitergeben oder die Daten in ein präsentationsgerechtes Format exportieren – für jeden Fall haben Sie oben ein Beispiel gesehen.

Haben Sie Lust bekommen, Ihre Umfrageergebnisse mit anderen zu teilen? Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich und legen Sie los!

Tags:

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Hinterlassen Sie einen Kommentar