Wie Du Deine Umfrage geschickt beendest – 3 Tipps

Geschafft. Deine Umfrage ist erstellt und erste Antworten sind bereits eingegangen. Aber wann sollst Du Deine Umfrage für beendet erklären und schließen? Oder anders gefragt: Wann entscheidest Du, alle notwendigen Antworten erhalten zu haben? Du könntest die Umfrage für die Teilnehmer für immer offen halten oder Dir die Mühe machen, alle Umfrage-Collector-Optionen zu löschen. Das klappt allerdings nicht immer. Es ist zum Beispiel unmöglich, eine bereits gesendete E-Mail im Postfach des Empfängers zu löschen.

Möglicherweise muss Deine Umfrage einige Bedingungen erfüllen. Vielleicht benötigt sie eine bestimmte Anzahl an Antworten oder muss eine Deadline einhalten. SurveyMonkey gibt Dir eine Vielzahl an Möglichkeiten, Deine Umfrage geschickt zu beenden.

Erreiche die gewünschte Anzahl an Teilnehmern

Je mehr Befragte, desto besser, oder? Nicht immer. Manchmal benötigst Du nur eine bestimmte Teilnehmeranzahl, entweder aus statistischen Gründen oder weil Du den Umfang Deiner Umfrage klein halten möchtest.

In diesem Fall kannst Du eine Höchstzahl an Antworten festlegen, die Dein Collector empfangen soll. Ein Beispiel: Gehen wir einmal davon aus, dass Du die Meinungen internationaler Käseliebhaber hören möchtest, um den nächsten Käse-Hit in Deinem Kühlregal zu präsentieren.

Beginnen wir mit der Befragung von Käsespezialisten in verschiedenen Ländern. Um das Ganze leicht und vergleichbar zu machen, erstellen wir einen Collector für jedes Land und begrenzen jeden Collector auf die gleiche Anzahl an Antworten. Jetzt können wir die Umfrage veröffentlichen und versenden.

Indem Du für jeden Collector eine Höchstzahl an Beantwortungen festlegst, kannst Du verhindern, dass ein Land die Ergebnisse beherrscht und somit verzerrt. Stattdessen geben Dir 250 Franzosen, 250 Niederländer und 250 Italiener Auskunft über den Geschmack von Camembert, Gouda und Gorgonzola.

Um eine Höchstzahl festzulegen, klickst Du einfach auf “Beantwortungen erfassen”, wählst den Collector aus, den Du festlegen möchtest und klickst anschließend auf “Erweiterte Optionen anzeigen”. Wenn Du auf Beschränkungen bei Beantwortungen klickst, kannst Du die Anzahl eingeben, die Du benötigst.

Tipp: Um die Anzahl an Antworten, die Du benötigst zu berechnen, kannst Du unseren Stichprobenumfangsberechner verwenden.

Beende Deine Umfrage rechtzeitig

Wenn Du eine Deadline einhalten musst, kannst Du Deinen Collector so einstellen, dass er die Umfrage an einem bestimmten Datum zu einer bestimmten Zeit automatisch schließt. Auch hier klickst Du wieder auf “Erweiterte Optionen anzeigen” und wählst anschließend “Enddatum und –uhrzeit” aus.

Auf diese Weise erhältst Du nicht noch Monate später, wenn Du Dein Kühlregal längst mit Camembert gefüllt hast, Antworten auf die Umfrage zum Thema Käse.

Verwende die Umfrage-Geschlossen-Nachricht

Wenn Dein Collector geschlossen ist, denke daran, dass die Teilnehmer nicht mehr auf Deine Umfrage zugreifen können. Du solltest sie also wissen lassen, warum die Umfrage nicht mehr erreichbar ist. Zum Beispiel mit folgender Nachricht:

„Diese Umfrage ist derzeit geschlossen. Wenden Sie sich an den Autor dieser Umfrage, um weitere Hilfe zu erhalten.“

Du kannst diese Nachricht natürlich bearbeiten, um den Teilnehmern weitere Informationen zu geben. Auch jetzt wählst Du wieder “Erweiterte Optionen anzeigen”, anschließend klickst Du auf “Enddatum und -uhrzeit”. Hier wird Dir die Option “Bearbeiten Sie die Nachricht ‘Umfrage geschlossen’“ angezeigt. Nach einem Klick auf diese Option kannst Du die Nachricht bearbeiten.

Nachdem alle Collector-Optionen eingestellt sind und die Antworten auf Deine Umfrage zum Thema Käse eintreffen, musst Du Dir keine Gedanken mehr über das Schließen Deiner Umfrage machen.

Hast Du noch Anmerkungen oder Fragen zu diesem Thema? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar oder kontaktiere uns via Twitter.

Tags: , , , ,

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Hinterlassen Sie einen Kommentar