Sind Deine Umfrageergebnisse gut oder schlecht?

featured_image

Man sagt ja, man solle sich nicht mit anderen vergleichen. Bei SurveyMonkey ist das jedoch erwünscht.  Um herauszufinden, ob ein Unternehmenalles richtig macht, ist es am einfachsten, wenn man es mit ähnlichen Firmen vergleicht – besonders wenn es um abstrakte Dinge wie Kundenzufriedenheit, die Einstellung der Mitarbeiter oder Event-Feedback geht. Ein Beispiel: Wenn Du nach einem Event einen Feedbackfragebogen an die Gäste schickst, und sie fällen das Urteil, dass die Veranstaltung informativ und bereichernd war, dann hebt das natürlich Dein Selbstbewusstsein. Wenn Du jedoch noch zusätzlich die Information bekommst, dass Deine Gäste normalerweise ähnliche Events nur „einigermaßen informativ und bereichernd“ finden, dann hast Du die Sicherheit, alles richtig gemacht zu haben.

Wenn Du einen Vergleichswert für Konferenzen und Veranstaltungen hast, dann kannst Du Ziele und Verbesserungen umsetzen, und Deine eigene Leistung messen. Und hier kommt SurveyMonkey-Benchmarks ins Spiel:

Es zeigt Dir Deine Ergebnisse so an, dass Du sie direkt im Vergleich zu Deiner Branche, Deiner Region oder Deinem Organisationsbereich einordnen kannst.

Durch Anonymisieren, Zusammenfassen und Sortieren von Millionen von Umfrageergebnissen, die SurveyMonkey von Unternehmen wie Deinem erhält, erlaubt Dir Benchmarks zu sehen, wo Du wirklich stehst.

Neugierig? Teste Benchmarks kostenlos!

Falls Du jetzt neugierig geworden bist, kannst Du einige unserer Benchmarks kostenlos testen – sogar ohne überhaupt eine Umfrage zu starten.

Indem Du die Fragenbeispiele benutzt, kannst Du eine Umfrage erstellen, die auch vergleichbare Fragen für das Benchmarken besitzt – das erkennst Du ganz einfach am Benchmark-Symbol.

bild1_benchmark_symbol

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Ergebnisanalyse-Sektion, findest Du dann die kostenlosen Benchmarks.Natürlich sind diese vor allem nützlich, wenn Du bereits eigene Umfrage-Ergebnisse zum Vergleichen hast. Beispielsweise sind die Maßstäbe für Mitarbeiterzufriedenheit erst dann  aussagekräftig, wenn Du Ergebnisse hast, um zu sehen, wie Dein Unternehmen abschneidet.

bild2_mitarbeiterzufriedenheit

Außerdem setzen unsere kostenlosen Orientierungswerte Deine Ergebnisse nur in Vergleich mit Unternehmen in unserer Datenbank. Wenn Du jedoch Deine Werte mit anderen aus Deiner Branche, Region, Unternehmensgröße vergleichen willst, solltest Du darüber nachdenken, ob Du Benchmark-Daten kaufen möchtest.

Nutze unsere Vorlagen

Es ist kinderleicht, individuelle Fragen aus unserer Datenbank auszusuchen. Die Fragen sind nämlich direkt für das Benchmarking von unseren Umfrageexperten erstellt und zertifiziert worden, damit Verzerrungen vermieden werden und Daten entstehen, die absolut kompatibel sind.

Noch besser: Wir haben einen Katalog mit Frage-Vorlagen für individuelle Umfragebedürfnisse. Auch diese Vorlagen sind von unseren Experten erstellt worden. Sie enthalten mit Fragen, die sich gegenseitig ergänzen, um ein Rundum-Feedback zum Thema zu bekommen.

Willst Du Feedback zu Deiner Webseite? Auch dafür haben wir eine Vorlage, die für das Benchmarking nutzbar ist!

Willst Du sehen, wie es um die Zufriedenheit Deiner Kunden steht? Auch dafür haben wir eine entsprechende Vorlage parat.

Wir empfehlen, mit diesen Vorlagen anzufangen und Fragen je nach Bedarf hinzuzufügen oder wegzulassen. Falls also eine Frage nicht relevant ist – weg damit. Falls Dir noch eine Frage einfällt, die Du unbedingt stellen musst, dann füge sie hinzu. Es wird der Qualität Deiner Benchmark-Daten nicht schaden.

Vermeide es, Fragen zu verändern

Du kannst zwar beliebig viele Fragen hinzufügen und löschen, benchmark-tauglich sind sie aber noch lange nicht:

Beim Benchmarking geht es um Vereinheitlichung. Damit man die Ergebnisse von unterschiedlichen Unternehmen auch vergleichen kann, sollten die Fragen auch identisch sein.

Unsere Fragen sind von unseren Experten bewusst so formuliert, daher ist es am besten, wenn sie nicht verändert werden. Natürlich kannst Du die Formulierung Deiner Fragen ändern, wenn Du das Gefühl hast, dass Du spezifischer nachfragen musst. Das bedeutet aber auch, dass SurveyMonkey nicht mehr die Gültigkeit des Benchmarkings Deiner Fragen garantieren kann.

Deine spezifischen Fragen können zu anderen Interpretationen führen, als die aus den Vorlagen. So besteht die Gefahr, dass die Ergebnisse beim Vergleich einen vollkommen falschen Eindruck liefern.

Falls Du Antworten oder das Frageformat von benchmark-tauglichen Fragen veränderst, entfernt unser SurveyMonkey-Analyse-Programm die Benchmark-Funktion.

bild3_fragedatenbank

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Falls Du Antworten oder das Frageformat von Benchmark-tauglichen Fragen veränderst, entfernt unser SurveyMonkey Analyse-Programm die Benchmark-Funktion.

Exportiere Deine Daten für eine genauere Analyse

Wenn Du ein Daten-Nerd oder ein Umfragen-Profi bist, der den Ergebnissen wirklich auf den Grund gehen will, haben wir genau das Richtige für Dich. Wenn Du Benchmarks gekauft hast, kannst Du eine CVS (Concurrent Versions System) der Benchmark-Rohdaten erzeugen und herunterladen.

Hast Du noch Anmerkungen oder Fragen zu diesem Thema? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar oder kontaktiere uns via Twitter.

Tags: , , ,

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Hinterlassen Sie einen Kommentar