Social Media in Umfragen einbetten: So wird das ein Erfolg

Bildschirmfoto 2016-01-11 um 11.20.39
Mit Sicherheit ist auch Deine gewünschte Zielgruppe für Umfragen auf Social-Media-Kanälen unterwegs – und darum sind Plattformen wie Facebook, Twitter, XING und LinkedIn Deine persönlichen Assistenten, um gezielt und effektiv Deine Umfrage(n) unter die Leute zu bringen.

    Es gibt viele Gründe, warum die Einbindung von sozialen Netzwerken in eine Umfrage sinnvoll und sogar notwendig ist:

    • Erhöhung der Reichweite: Egal ob Du als Student Deine Freunde oder als großes Unternehmen Deine Kunden an Bord holen willst – Social Media ist einfach unverzichtbar um die Zahl der Umfrageteilnehmer zu erhöhen.
    • Die richtige Zielgruppe ansprechen: Es geht nicht nur darum, besonders viele, sondern vor allem die richtigen Menschen anzusprechen – die eigenen Facebook-Fans sind bereits an Deinem Produkt und Unternehmen interessiert und damit ein wichtiger Startpunkt für Deine Umfrage.
    • Nutzerfreundlichkeit: Der häufige Blick auf die Newsfeeds in sozialen Netzwerken ist ein tägliches Ritual für viele Internet-User – es bietet sich also an, sie dort abzuholen.

    Grundsätzliche Fragen vorab:

    • Welche Social Media-Kanäle nutzen die User, die Du ansprechen möchtest?
    • Welche Geräte nutzen sie? Bei einer besonders mobilen Zielgruppe bietet es sich an, Features zu nutzen, die die Umfrage und Auswertung app-freundlich gestalten.
    • Gibt es bestimmte Influencer, die nützlich sind? Eine personalisierte E-Mail oder Nachricht an diese Gruppe von Usern, mit der Bitte die Umfrage auszufüllen und zu verbreiten, kann sich als eine gute Investition erweisen.

    Wie funktioniert das Einbetten von Social Media in der Umfrage?

    Auf unserer Plattform ist die Einbindung von Facebook und Twitter beim Sammeln von Daten über eine einfache Auswahl möglich. Die entsprechenden Kollektoren können nach Umfrageerstellung einfach angewählt werden. Dadurch wird der Umfragelink automatisch auf dem eigenen Facebook- und Twitter-Kanälen geteilt.

    Bildschirmfoto 2016-01-11 um 11.21.48

    Selbstverständlich lässt sich der Umfragelink jederzeit kopieren und damit auf anderen Plattformen, wie z.B. XING oder LinkedIn, ohne Probleme einfügen.

    Das Beste zum Schluss: Mit unseren exportierbaren Charts erhältst Du nach Beendigung der Umfrage eine leicht verständliche, visuelle Übersicht Deiner Ergebnisse. Das Format des Charts kannst Du wählen (Pie-Charts, Spalten, Tabellen, etc.).

    So bist Du bestens gerüstet, um Social Media sinnvoll und effektiv in Deiner Umfrage-Strategie einzusetzen. Los geht’s!

    Hast Du noch Anmerkungen oder Fragen zu diesem Thema? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar oder kontaktiere uns via Twitter.

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Hinterlassen Sie einen Kommentar