Wie US-Amerikaner Auswirkungen der deutschen Einheit beurteilen

us-amerikaner sicht auf deutschlandWie beurteilen US-Amerikaner die Folgen der deutschen Wiedervereinigung? Um das herauszufinden, haben wir zu diesem Thema 1.269 US- Amerikaner repräsentativ befragt. Das Ergebnis: Die US-Bürger beurteilen den Effekt der Deutschen Einheit als erfolgreich. So glauben etwa neun von zehn Befragten (93,3 Prozent), dass die Wiedervereinigung einen positiven Effekt auf die gesamte Welt hat und hatte. Auch dem Bild Deutschlands in Amerika hat die Einheit scheinbar gut getan: Fast zwei Drittel (61,2 Prozent) sehen Deutschland seitdem positiver.

Doch war die Deutsche Einheit nach Meinung der US-Amerikaner nicht nur gut für die gesamte Welt, sondern auch für die transatlantischen Beziehungen. So denken 62,2 Prozent der US-Bürger, dass sich das deutsch-amerikanische Verhältnis seit der Wiedervereinigung verbessert hat. Nur knapp ein Drittel (32,9 Prozent) glaubt, dass es gleich geblieben ist und nur 4,9 Prozent an eine Verschlechterung.

Vor allem die jüngere Generation, die 18- bis 29-Jährigen, sehen mit 75,0 Prozent hier ein klare Tendenz nach oben. Je älter die Befragten, umso geringer wird allerdings der Anteil derjenigen, die ein verbessertes Verhältnis erkennen: Bei den 30- bis 44-Jährigen sind es noch 70,1 Prozent, bei den 45- bis 59-Jährigen 57,8 Prozent und bei den über 60-Jährigen eine knappe Mehrheit mit 55,3 Prozent.

Hast Du noch Anmerkungen oder Fragen zu diesem Thema? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar oder kontaktiere uns via Twitter.

Tags: , ,

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Hinterlassen Sie einen Kommentar