Feedback einfordern. Kundenbindung verfestigen. Ganz einfach!

kunenbindungLaut einer neuen Studie verhelfen Kundenfeedback-Umfragen zu einem größeren Erfolg des Unternehmens. Und das sogar, wenn diese Umfragen nicht komplett beantwortet werden. Alleine der Umstand, dass die Kunden nach ihrer Meinung gefragt werden, stellt sie zufrieden und stärkt die Kundenbindung.

Diese Studie wurde von Professor Dr. Paul Dholakia und Dr. Vicki Morwitz der William Marsh Rice University in Houston/ Texas geleitet und in der Harvard Business Review veröffentlicht.

Da es erfahrungsgemäß viel teurer ist, neue Kunden zu akquirieren als bereits bestehende zu halten, solltest Du zu Deinen Kundenbindungs-Strategien somit definitiv auch Feedback-Umfragen hinzufügen.

Aber vorher möchtest Du sicherlich wissen, wie diese Studie abgelaufen ist: Einer Gruppe Kunden eines Unternehmens wurde eine solche Umfrage zugeschickt – der zweiten Gruppe jedoch nicht. Bei einer Untersuchung ein Jahr später kam heraus, dass doppelt so viele Kunden, die an der Umfrage teilgenommen haben, nach wie vor ein loyales Verhältnis zu diesem Unternehmen pflegten als die, die keine Umfrage geschickt bekommen haben.

Daneben hat diese Studie noch weitere interessante psychologische Effekte von Kundenumfragen aufgedeckt:

1. Kunden nach ihrem Feedback zu fragen erzeugt Zufriedenheit

Konsumenten suchen grundsätzlich nach mehr Gründen, Produkte, die sie eh schon bevorzugen, weiterhin zu mögen. Eine Kundenzufriedenheits-Umfrage bietet ihnen somit ein Tool, über das sie ihre Wertschätzung ausdrücken und mit dem Unternehmen in Verbindung treten können. Das Ergebnis: Ein zufriedener und loyaler Kunde. Was kann man sich mehr wünschen?

2. Umfragen können verstärkte Aufmerksamkeit auf Deine Produkte und Dienstleistungen lenken

Produkt- und Dienstleistungs-Umfragen sind nicht alleine für das Sammeln von Daten und Feedback interessant – sie unterstützen zudem Unternehmen dabei, Aufmerksamkeit auf neue Produkte, Dienstleistungen und Aktionen zu lenken. Du solltest dabei darauf achten, Umfragen nicht offensichtlich dazu zu benutzen, um Deine Produkte zu verkaufen. Aber so eine Frage zu stellen wie „Hast Du schon das neue Chat-Funktion in unserem Shopping-Bereich verwendet?“ kann indirekt auf diese Dienstleistung aufmerksam machen.

3. Umfragen können aus dem Nichts Meinungen erzeugen

Eine andere Einsicht aus dieser Studie ist, dass Kunden, die zu etwas keine bestimmte Meinung haben, sich eine zulegen, wenn sie nach Feedback gefragt werden. Und zwar oft eine positive! Das ist eine der tollsten Kundenbindungs-Strategien von allen.

Die offensichtliche Frage, die nun folgen muss, ist: Wie misst Dein Unternehmen Kundenzufriedenheit?

Wir haben diese Frage 300 Kleinunternehmen und Managern gestellt. 83 Prozent derer, die sich selbst als erfolgreich bezeichnen, fragen ihre Kunden regelmäßig nach Feedback. Und nur 65 Prozent der Unternehmen, die nie Feedback einholen, würden sich selber als erfolgreich einstufen.

Wenn Du nun auch Lust bekommen hast, bei Deinen Kunden Feedback einzuholen, check doch mal unsere Templates zu Umfragen und Fragenbogen zur Kundenzufriedenheit.

Welche ist Deine Kundenbindungsstrategie? Verschickst Du regelmäßig Feedback-Umfragen? Hinterlasse uns doch einen Kommentar!

Tags: , , , ,

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Ein Kommentar

  1. […] zu messen, bist Du in guter Gesellschaft: Wie eine Studie gerade gezeigt hat, sind Unternehmen, die Kundenfeedback einholen, erfolgreicher als solche, die das nicht machen. Aber was musst Du beachten, um eine […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar