Umfragen für Produktfeedback

Versenden Sie Umfragen und stellen Sie Ihr Produkt auf Erfolg ein.

Abbildung Umfragen zu Produktfeedback

Ihr Erfolg hängt davon ab, die richtigen Produkte für die richtigen Menschen zu fertigen. Annahmen, auch wenn sie noch so gut überlegt sind, lassen Raum für Fehler – ein Risiko, das Sie sich nicht leisten können. Holen Sie mit einem Online-Fragebogen wichtige detaillierte Informationen direkt von Ihren Benutzern ein. Erfüllt Ihr Produkt heute und in der Zukunft die Anforderungen der Kunden? Drängen sich bei Ihren Benutzern bestimmte Assoziationen auf, wenn sie an Ihre Marke und Ihre Designs denken? Welche Verbesserungen erwarten Ihre Benutzer und welche Funktionen brauchen sie nicht unbedingt? Welche Preisvorstellungen haben die Käufer?

Mit Produktplanungsumfragen erhalten Sie das Insider-Wissen, das Sie zur Planung neuer Produkte, für das Wachstum Ihres Unternehmens und für den Erfolg im Wettbewerbsmarkt von heute brauchen. Ganz egal, ob Sie Software, Apps oder reale Produkte entwickeln – mit einer unserer Beispielproduktumfragen können wir Sie unterstützen, wettbewerbsfähiger zu sein und Ihr Produkt dahingehend zu verbessern, dass es die Kunden lieben werden.

Holen Sie wichtiges Feedback ein und treffen Sie so fundierte Entscheidungen zur Produktentwicklung.

Umfragen sind deshalb so großartig, weil Sie dadurch detaillierte Informationen zu fast allem erhalten können, was sich auf Ihr Produkt und Unternehmen bezieht. Hier sind einige Ideen, wie Sie Umfragen versenden, Feedback einholen und erfolgreiche Marketingstrategien entwickeln können.

  • ‌‌Bestehende Produkte und Dienstleistungen. Holen Sie mit einer einfachen Produktumfrage Feedback zu einem Ihrer Produkte ein. Erfahren Sie, was Kunden gefällt und was nicht und welche Änderungen Sie ggf. vornehmen können, um das Kundenerlebnis Ihrer Bestandskunden zu verbessern und Neukunden zu gewinnen. Erhalten Sie Einblick in das Denken Ihres Kundenstamms, indem Sie durch Versenden einer Umfrage zur Kundentreue detaillierte Informationen über den Wettbewerb gewinnen, oder versuchen Sie mit einem NPS-Fragebogen herauszufinden, wo Sie stehen. Zu jedem Unternehmen oder Produkt gibt es detaillierte Informationen, die Ihre Kunden gerne mit Ihnen teilen.
  • Funktionsanpassung. Sind die Kunden zufrieden mit der Anzahl und Art der Funktionen, die Ihr Produkt bietet? Weniger ist nicht unbedingt mehr; mehr muss auch nicht „besser“ bedeuten. Mithilfe einer Umfrage zur Produktzufriedenheit können Sie herausfinden, wie Ihre Kunden die einzelnen Produktfunktionen bewerten, welche Funktionen sie nie nutzen bzw. welche Funktionen sie gern ergänzen würden.
  • ‌‌Neue Produkte und Dienstleistungen. Ob Sie sich noch in einer frühen Planungsphase befinden oder Ihr Produkt kurz vor der Marktreife steht: Mit einer Umfrage können Sie ermitteln, ob Sie die richtige Zielgruppe erreichen und die passenden Features anbieten. Schätzen Sie die Interessen ein und holen Sie sich Produktideen von Ihren Zielkunden. Wenn Sie eine neue Website veröffentlichen möchten, können Sie eine Online-Produktumfrage an Ihre begeisterten Benutzer senden, um deren Feedback in die Entwurfsvarianten einfließen zu lassen. Möchten Sie wissen, ob Ihre neue App für Mobilgeräte zügig angenommen oder aber im iTunes Store bzw. auf Google Play eher ganz unten gelistet würde? Testen Sie das Konzept mit den wahrscheinlichen Benutzern Ihrer App. Durch Umfragen mit Bildauswahl können Sie erfahren, was potenzielle Käufer von Ihren neuen Fertigungsanlagen halten. Oder auch von Ihrem Logo.
  • Untersuchung bei laufender Produktion. Mitunter bedarf es einer erneuten Überprüfung, ob sich Ihr Produkt in die richtige Richtung entwickelt. Eine Marktforschungsumfrage kann Sie bei wichtigen Entscheidungen während der Entwicklungsphase unterstützen und zum entscheidenden Unterschied zwischen einem guten und einem exzellenten Produkt beitragen.
  • Produktionsqualität. Senden Sie Ihrem Kunden einige Wochen oder Monate nach dem Kauf eine Umfrage zum Produktfeedback, um zu erfahren, wie sich Ihr Produkt bewährt hat. Haben sich einzelne Teile gelockert oder ist nach wie vor alles bestens? Gibt es etwas, das besondere Probleme verursacht oder besonders gut ist? Mithilfe einer solchen Feedbackumfrage können Konstruktionsmängel aufgezeigt und das Produkt weiter verbessert werden.
  • Überprüfung der Benutzerfreundlichkeit durch Anwendertests. Bei Software und Anwendungen geht nichts über Anwendertests, um zu verstehen, wie Ihr Produkt genutzt wird. Weisen Sie Aufgaben zu und bewerten Sie dann mithilfe einer Produktumfrage die Benutzerfreundlichkeit. Sie können auch eine Verzweigungslogik nutzen, um eine Ausrichtung Ihrer Anwendung auf spezifische Zielgruppen zu unterstützen.
  • Ein neuer Markt für Ihr Produkt. Haben Sie ein neues Gerät erfunden, von dem Sie überzeugt sind, dass es die großartigste Innovation seit Erfindung des Telefons ist? Haben Sie vor, Ihr Produkt in neue Märkte zu expandieren? Haben Sie gerade eine neue Handarbeit fertiggestellt und möchen sie bei Etsy oder Ebay anbieten? Müssen Sie herausfinden, ob die demografischen Daten zu dem Standort Ihres neuen Ladens oder Büros passen? Möchten Sie überprüfen, ob die Märkte, die Sie erobern möchten, auch der richtige Weg für Ihr Unternehmen sind? Mit einer Marktforschungsumfrage können Sie möglicherweise herausfinden, dass eine kleine Verbesserung einen großen Unterschied für eine bestimmte Käufergruppe ausmacht. Oder Sie entdecken vielleicht, wie wichtig es ist, einen Markt zu eröffnen, an den Sie vorher nie gedacht hätten.
  • Preisgestaltung. Zur Ermittlung des richtigen Preises sind Präzision und Sorgfalt erforderlich. Wenn er zu hoch ist, könnten Sie viele Kunden verlieren. Wenn er zu niedrig ist, könnte Ihnen einiges an Gewinn entgehen. Eine kurze Befragung zum Preis zeigt, ob der Produktpreis für den Markt angemessen kalkuliert wurde oder ob es an der Zeit ist, Ihre Preise zu aktualisieren.

Online-Fragebögen eignen sich nicht nur für Web-Produkte und -Dienstleistungen. Sie können auch Kunden in Ihrem Einzelhandelsgeschäft befragen, um herauszufinden, ob die neue Ware, die Sie gerne ins Sortiment nehmen würden, den Käufern gefällt.

Es ist nie zu spät, Ihr Produkt und Ihre Marke fein abzustimmen, bevor Sie sie auf den Markt bringen, vor allem, wenn Ihr Erfolg davon abhängt.

Tipps für erfolgreiche Produktumfragen

  • Führen Sie Umfragen frühzeitig und häufig durch. Haben Sie eine großartige Idee für ein neues Produkt? Bevor Sie Zeit und Geld damit verschwenden, einfach abzuwarten, können Sie eine Umfrage versenden und sehen, was andere davon halten. Durch frühzeitige Umfragen können Sie abschätzen, wie hoch das Interesse an dieser Idee und ob sie die Investition wert ist. Doch hören Sie hier nicht schon auf. Im Lauf der Zeit können sich Meinungen ändern. Beispielsweise könnte ein Lebensmittel-LKW mit Joghurteis im Juli als ausgezeichnete Idee betrachtet werden, im Dezember aber eher gegenteilige Gefühle auslösen. Prozesse können nicht ohne Vergleichswerte (Benchmark) bewertet werden. Sie sollten in Erwägung ziehen, Produktumfragen vor, während und nach der Herstellung durchzuführen, um den jeweils aktuellen Stand zu ermitteln und eine erfolgreiche Weiterentwicklung zu planen.
  • Filter sind sehr nützlich. Sie haben die Ergebnisse erhalten und nun ist es Zeit für die Analyse. Filter sind eine großartige Methode, um alle vorhandenen Informationen schnell zu sortieren und genau das zu finden, was Sie gesucht haben. Wenn Sie zum Beispiel nur die Beantwortungen der Menschen in einer bestimmten geografischen Region sehen möchten, können Sie dieses Kriterium als Filter einstellen und schnell und einfach das ablesen, was Sie interessiert. Sie sollten auf jeden Fall im Voraus planen, welche Filter Sie anwenden möchten, und Ihre Fragen entsprechend erstellen.
  • Fassen Sie sich kurz. „Weniger ist mehr“ ist der richtige Weg, um hohe Teilnahmerraten für Ihre Umfrage zu erreichen. Formulieren Sie Ihre Fragen klar und leicht verständlich. Halten Sie die Fragen kurz und kommen Sie sofort auf den Punkt. Vermeiden Sie Umfragen, die viel Zeit in Anspruch nehmen oder zu viele Fragen umfassen. Dadurch könnten die Befragten nämlich das Interesse verlieren und die Umfrage vorzeitig abbrechen.

Alle erfolgreichen Produktstrategien beginnen mit einer Umfrage. Holen Sie sich Informationen direkt an der Quelle – bei Ihren Benutzern. So können Sie die Bekanntheit Ihres Produkts, seine Nutzung und die Zufriedenheit der Kunden über einen längeren Zeitraum messen. Finden Sie heraus, wie Sie Ihr Produkt verbessern können und ob Sie Ihre Preise anpassen müssen.

Holen Sie sich alle erforderlichen Detailinformationen, die Sie für den Ausbau Ihres Produkts brauchen. Mit den Produktvorlagen und zertifizierten Fragen von SurveyMonkey erstellen und versenden Sie Umfragen im Handumdrehen.

Suchen Sie mehr Umfragearten und -beispiele?

Wieso wird SurveyMonkey von mehr als 20 Mio. Menschen genutzt?

  • Kostenlos
    Senden Sie eine unbegrenzte Anzahl von Umfragen und Erhebungen mit unserem FREE-Modell.
  • Benutzerfreundlich
    Erstellen und verfolgen Sie Ihre Umfrage direkt im Internet – wir haben Ihnen den Start und die Verwendung leicht gemacht.
  • Intuitives Design
    Sie müssen kein Programmierer oder Ingenieur sein – wenn Sie Ihre E-Mails abrufen und Facebook nutzen können, dann können Sie auch mit SurveyMonkey arbeiten.
  • Ergebnisse in Echtzeit
    Sie können die Daten bereits bei Eingang sehen, sie nur für sich selbst anzeigen oder dies auch anderen gestatten.
  • Vertrauenswürdig und erfahren
    SurveyMonkey hat mehr als 20 Mio. zufriedenen Kunden dabei geholfen, online Informationen zu sammeln.
  • Wächst mit Ihren Bedürfnissen
    Die PRO-Modelle von SurveyMonkey erhöhen Ihre Fähigkeit, Informationen durch erweiterte Analyse und andere Funktionen zu erfassen und zu interpretieren.