Wie Sie WordPress-Umfragen in Ihre Posts einbetten

Tipps zum Erstellen und Verwenden von Umfragen auf Ihrem Blog oder Ihrer Website.

Ihre Website ist eine Unterhaltung mit Ihren Kunden. Achten Sie darauf, dass diese Unterhaltung nicht einseitig verläuft.

Gefällt den Besuchern die neu gestaltete Homepage? Möchten die Einkäufer auf unserer Website noch andere Produkte sehen? Wie zufrieden sind Sie mit dem Online-Angebot im Allgemeinen?

Ihre Besucher werden diese Fragen nicht von sich aus beantworten. Geben Sie ihnen also eine Stimme, indem Sie sie um Feedback bitten.

SurveyMonkey lässt sich nahtlos in WordPress integrieren – die Plattform, auf der fast ein Viertel aller Websites weltweit läuft. Sie können eine Umfrage unkompliziert in WordPress einbetten (oder als Popup anzeigen). Fragen Sie Ihre Besucher alles, was Sie wissen müssen, und machen Sie ihnen die Beantwortung so leicht wie möglich.

Einbetten von Umfragen: die wesentlichen Vorteile

Einer der wesentlichen Vorteile bei der Verwendung von WordPress-Umfragen zum Erfassen von Website-Feedback besteht darin, dass Sie gar nicht herausfinden müssen, wer Ihre Website besucht. Sie müssen auch keine spezielle Strategie entwickeln, um sie ausfindig zu machen – die Benutzer kommen einfach zu Ihnen.

Das Einbetten Ihrer Umfrage kann auch zu einer Steigerung der Relevanz Ihrer Ergebnisse führen. Nehmen wir an, Sie hätten Ihre Website neu gestaltet. Ihnen mag das neue Design ja gefallen, aber was sagen Ihre Kunden dazu? Eine Feedbackumfrage zur Website zeigen Sie am besten dann an, wenn Ihre Benutzer gerade die Website betrachten, um die es geht. Dann nämlich sind ihre Eindrücke und Meinungen noch frisch.

Außerdem sorgen WordPress-Umfragen oft für eine hohe Benutzerfreundlichkeit. Besucher müssen Ihre Website zur Beantwortung der Fragen nämlich nicht verlassen, und Sie müssen deren Surferlebnis nicht unterbrechen, um die notwendigen Antworten zu erhalten.

Wenn Sie beispielsweise gerade erst auf WordPress umgestiegen sind und wissen möchten, ob alles einwandfrei funktioniert, dann können Sie eine kleine Umfrage zur Meldung von Fehlern in Ihre Website integrieren. Auf diese Weise können die Besucher Probleme direkt von Ihrer Website aus melden.

Welchen Ansatz Sie auch immer wählen: Das Einbetten einer Umfrage stellt eine einfache und unaufdringliche Möglichkeit zur Kommunikation mit Ihren Besuchern dar und gewährleistet ein optimales Kundenerlebnis.

Wählen Sie den passenden Umfragetyp zum Einbetten aus

Wenn Sie eine Umfrage direkt in Ihre WordPress-Website einbinden, dann erscheint diese optisch nahtlos in Ihre anderen Inhalte integriert. Allerdings ist das nicht immer die beste Herangehensweise. Viele Benutzer werden nicht unbedingt durch Ihre gesamte Website scrollen wollen, um Ihre WordPress-Umfrage aufzurufen. Vielleicht passt Ihre Umfrage auch gar nicht zu den Website-Inhalten.

In solchen Fällen könnten Sie die Einrichtung eines Umfrage-Popups in Betracht ziehen. Mit einem Popup können Sie Feedback von allen Benutzern anfordern – und nicht nur von denen, die Ihre Umfrage zufällig gerade sehen.

Alternativ könnten Sie auch eine Einladung zur Teilnahme an einer Umfrage als Popup anzeigen: Dort wird nicht direkt die Umfrage angezeigt, sondern die Benutzer können auf einen Link klicken, der zur Umfrage führt.

In jedem Fall ist es immer gut, solche Umfragen auf einige wenige Fragen zu beschränken. Eine gute Wahl ist hier die Net Promoter Score℠-Frage (NPS), mit der Sie die Kundentreue erfassen und in Erfahrung bringen können, ob Ihre Benutzer Ihre Website an Dritte weiterempfehlen.

So betten Sie eine Umfrage in WordPress ein

Was für eine Umfrage Sie in Ihre WordPress-Website einbetten, spielt keine Rolle. Der Vorgang beginnt stets gleich: Wenn Sie Ihre Umfrage entworfen haben, müssen Sie Beantwortungen erfassen. So funktioniert dies in SurveyMonkey:

Für alle WordPress-Umfragen können Sie Breite, Höhe und Rahmenfarbe festlegen. Außerdem können Sie festlegen, ob Teilnehmern eine Danke-Seite angezeigt wird, ob die Umfrage nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt auf der Website zu sehen ist usw.

Kopieren Sie den Codeausschnitt, den Sie erhalten, einfach an die Stelle, an der die Umfrage angezeigt werden soll, in Ihr WordPress-HTML-Tool.

Haben Sie den Umfragecode (für den einen oder anderen Umfragetyp) erhalten, dann fügen Sie ihn unmittelbar vor dem schließenden Tag ein, um die Umfrage einzufügen.

Nützliche Hinweise zum Einbetten Ihrer Umfrage

Es ist empfehlenswert, sich die in Ihre Website integrierte Umfrage bereits vorab anzusehen. Hierzu kopieren Sie sie in eine HTML-Testdatei. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass sich die Umfrage nahtlos in Ihre Website einfügt.

Machen Sie sich keine Sorgen darüber, wer Ihre Umfrage zu sehen bekommt. Unser JavaScript-Code wird von den meisten gängigen Werbeblockern (einschließlich AdBlock Plus) unterstützt. Entsprechende Cookies sorgen dafür, dass Popup-Umfragen nicht mehrfach angezeigt werden.

Mit WordPress-Umfragen können Sie Feedback zu Ihrer Website abrufen, Marktforschung betreiben oder die Kundenzufriedenheit bewerten.

Mit unseren White-Label-Umfragen können Sie die SurveyMonkey-Markenkennzeichen aus Ihren Umfragen und Popups entfernen.

NPS®, Net Promoter® & Net Promoter® Score sind eingetragene Marken von Satmetrix Systems, Inc., Bain & Company und Fred Reichheld.

Starke Tools für Neugierige – SurveyMonkey