Wie kleine Unternehmen von Umfragen profitieren

Warum die sieben Prozent der Kleinunternehmen, die ihre Kunden täglich befragen, die Geschäftsentwicklung am optimistischsten beurteilen.

Wenn es um Umfragen geht, so sind die Kleinunternehmen nicht gerade die eifrigsten Nutzer. 62 Prozent der Inhaber kleiner Unternehmen gaben an, dass sie „niemals“ eine Kundenumfrage durchführen. Die Frage ist: Warum? Feedback von Kunden, Mitarbeitern und Angehörigen Ihres Zielmarkts sind für Ihr Unternehmen von unschätzbarem Wert – das gilt auch für kleine Unternehmen.

Optimismus zählt!

Wir haben unser eigenes Produkt eingesetzt, um mehr als 2000 Inhaber von Kleinunternehmen in den USA zu fragen, wie sich ihr Unternehmen in dem derzeitigen Wirtschaftsklima entwickelt. Ein Ergebnis war, dass die Kleinunternehmen, die ihre Kunden jeden Tag befragen, optimistischer in die Zukunft blicken als diejenigen, die das nicht tun. 49 Prozent gaben an, dass die aktuellen Bedingungen „gut“ sind. Damit lagen sie weit über dem Durchschnitt von 38 Prozent.

Das Ergebnis ist für diese zuversichtlichen Inhaber von Kleinunternehmen aber nicht nur irgendein Gefühl. Die gleiche Gruppe sieht auch ihre finanzielle Zukunft optimistischer als die anderen. 73 Prozent erklärten, dass sie in den nächsten zwölf Monaten eine Steigerung ihres Umsatzes erwarten. Damit liegt dieser Wert deutlich höher als der Durchschnitt von 55 Prozent.

Wo ordnen sich hier die anderen Gruppen ein? Inhaber kleiner Unternehmen, die ihre Kunden niemals befragen, liegen im Hinblick auf ihre Einschätzung der geschäftlichen Entwicklung bei durchschnittlichen Werten. 46 Prozent gaben an, dass die Bedingungen gut sind, und 54 Prozent erwarten im nächsten Jahr eine Umsatzsteigerung.

Noch nicht überzeugt? Eine andere unserer Studien hat ergeben, dass 83 Prozent der Kleinunternehmen, die sich selbst als „erfolgreich“ einschätzen, die Kundenzufriedenheit messen. Im Vergleich: Gerade einmal 65 Prozent derjenigen, die eine solche Messung nicht durchführen, haben ebenfalls diese Aussage getroffen.

Also, wo hakt's?

Warum hat die eine Umfragegruppe eine so viel bessere Erwartung an die Geschäftsentwicklung als die anderen Gruppen? Natürlich behaupten wir hier nicht, dass das NUR an den Umfragen liegt. Branche, Erwartungen, Wettbewerb – es gibt zahlreiche Gründe, weshalb einige Unternehmen optimistischer in die Zukunft blicken als andere.

Aber was wir immer wieder erkennen können, ist, dass sich wertvolles Feedback in Zuversicht hinsichtlich der Unternehmensentwicklung widerspiegelt. Unternehmer führen ihre Geschäfte natürlich nicht nur erfolgreich, weil sie Feedback erhalten – aber Feedback ist auch nett, oder?

Gehen Sie die Dinge an, die Ihren Kunden wichtig sind.

Unserer Erfahrung nach ist es oft das nicht so gute Feedback, das zu beständigen Verbesserungen im Unternehmensbereich führt.

  • Sind Ihre Kunden der Meinung, dass sie zu lange auf Ihr Produkt warten müssen? Dann beschleunigen Sie den Prozess!
  • Meinen Ihre Kunden, dass Sie zu teuer sind? Nehmen Sie Ihre Preisgestaltung unter die Lupe.
  • Wurde einer Ihrer Mitarbeiter von Kunden ganz unterschiedlich bewertet? Dann ist es Zeit, Ihre Richtlinien für den Kundensupport zu prüfen.

Wenn Sie Probleme angehen, die Ihren Kunden wichtig sind, fühlen Sie sich in Ihrem Unternehmen als Herr der Dinge und dass Sie sich um die Angelegenheiten kümmern, die wichtig sind. Schlägt sich dies denn in größere Zuversicht hinsichtlich Ihres Unternehmens nieder? Aber ja!

Das Zauberwort heißt „Fokus“.

Kleine Unternehmen wissen besser als alle anderen, wie wichtig es ist, sich zu konzentrieren. Ob Sie ein Startup im High-Tech-Bereich haben oder einen Second-Hand-Laden für Kinderkleidung: Als Inhaber eines kleinen Unternehmens wissen Sie nur allzu gut, was es heißt, wenn der Tag nicht genug Stunden hat.

Oft genug haben Sie den Eindruck, sich um alles gleichzeitig kümmern zu müssen, und nicht selten stimmt das auch. Aber die Fähigkeit, sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren zu können, oder sie wenigstens nach Wichtigkeit ordnen zu können, ist für Inhaber von Kleinunternehmen von entscheidender Bedeutung.

Möchten Sie wirklich zuversichtlich sein, dass Sie auf dem richtigen Weg sind? Dann holen Sie sich präzise Daten, damit Sie mit Sicherheit wissen, dass Sie sich auf die richtigen Dinge konzentrieren.

Ihren Kunden zuzuhören ist einfacher als Sie denken.

Die Meinung der Kunden zu erfahren, ist für kleine Unternehmen fast eine Notwendigkeit, um sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren zu können. Wir ahnen, was Sie gleich sagen werden: „Ich habe auch so schon genug zu tun. Und Sie erzählen mir jetzt, dass ich auch noch die ganze Zeit mit Kunden reden soll, während meine To-Do-Liste immer länger wird?”

Sagen wir, ja – und nein. Mit Ihren Kunden zu reden, ist wichtig, aber es muss nicht Ihre gesamte Zeit in Anspruch nehmen. Sie können auch aus einfachen Umfragen zahlreiche Erfolg versprechende Erkenntnisse gewinnen – wir stellen Ihnen die Ressourcen zur Verfügung, die Sie zum Erstellen der Umfragen benötigen.

Sie müssen ja nicht sofort groß einsteigen. 20 Prozent der von uns befragten Kleinunternehmen gaben an, dass sie Umfragen vierteljährlich oder jährlich durchführen, 16 Prozent führen diese häufiger durch – von monatlich bis hin zu täglich.

Wie auch immer: Wir können Ihnen jedenfalls zwei Dinge garantieren:

  1. Kundenbefragungen können Sie so leicht durchführen (vor allem mit unserer Hilfe), dass Sie diese ganz einfach in Ihren Terminplan einbauen können.
  2. Sie kristallisieren dadurch Problembereiche heraus und ermitteln Bereiche mit Verbesserungspotential. Das führt nicht nur zu stärkerer Zuversicht, sondern wirkt sich ganz real unterm Strich aus.

Starke Tools für Neugierige – SurveyMonkey