Fragebogen zur Nutzung von Videokonsultationen während der SARS-CoV-2 Pandemie

Liebe Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen!

Mit Hilfe dieses Fragebogens wollen wir erfassen, in welcher Hinsicht die SARS-CoV-2 Pandemie Sie beeinflusst hat Videokonsultationen mit Ihren KlientInnen in Ihren Berufs-Alltag zu integrieren, welche Erfahrungen Sie damit gemacht haben und wie sich die Benutzung in Zukunft gestalten wird.

Im Sommer gab es von verschiedenen Organisationen schon einmal Umfragen zu diesem Thema, dieser Fragebogen unterscheidet sich jedoch von diesen Umfragen und erhebt vor allem  Details zu organisatorischen, finanziellen und strukturellen Rahmenbedingungen, welche für eine zukunfts- und AnwenderInnen-orientierte Weiterentwicklung unerlässlich sind!
Wir bitten Sie daher auch im eigenen Interesse diesen Fragebogen auszufüllen!

Der Fragebogen lehnt sich aus diesem Grund auch an das bewährte Telehealth Capacity- und Telehealth Readiness Assessment Tool aus dem NHS an.

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 10 Minuten. Der online-Fragebogen ist anonym, d.h. nachdem sie den Fragebogen elektronisch abgeschickt haben, sind keine Änderungen mehr möglich, weil die Daten keine Rückschlüsse auf Personenebene zulassen und nicht rückverfolgt werden können. Es werden lediglich Geburtsjahr, Geschlecht, Anzahl der Jahre der Berufserfahrung in der psychologischen Berufsausübung, durchschnittliche KlientInnen-Anzahl pro Quartal und das Bundesland abgefragt. Ein positives Votum der Ethikkommission der Med. Universität Wien zu diesem Fragebogen und zum Datenschutz liegt vor.

Definition Videokonsultation in diesem Fragebogen: Psychologischen Methodik/Beratung/Behandlung mit Ihren KlientInnen, die auch von Angesicht zu Angesicht hätten stattfinden können, werden nun durch Konsultationen per Videostream durchgeführt.

Wenn Sie uns in einem separaten Email Ihre Emailadresse mitteilen möchten, schicken wir Ihnen die Ergebnisse der Studie, wenn sie fertig sind, auch gerne zu und laden Sie zu einer Präsentation mit Feedback ein!

Dieser Fragebogen wurde erstellt und wird ausgewertet von folgenden Personen und Organisationen:

Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. med. univ. Kathryn Hoffmann, MPH (Medizinische Universität Wien, Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin Leiterin Unit Versorgungsforschung und Telemedizin in der Primärversorgung): kathryn.hoffmann@meduniwien.ac.at

Florian Stummer, MPH, MBA, MCHL, PhD student am Usher Institute, The University of Edinburgh, Deanery of Molecular, Genetic and Population Health Sciences: F.O.Stummer@sms.ed.ac.uk

Wir stehen auch gerne für Rückfragen zur Verfügung!

Question Title

* 1. Wenn Sie mit der Erfassung dieser anonymen Daten einverstanden sind, klicken Sie bitte das Kästchen an

0 von 33 beantwortet
 

T