Fragebogen zum Thema „Smart Readiness Indikator“ für Gebäude

Die EU hat 2018 eine Änderung der bestehenden Gebäuderichtlinie (EPBD 2010) beschlossen und einen Smart Readiness Indikator (SRI) eingeführt. Dieser Indikator soll eine bestimmte Ausstattung und Eigenschaften eines Gebäudes bewerten, die für den intelligenten Betrieb in einem nachhaltigen Energiesystem vorteilhaft sind. Dabei sollen sowohl Anforderungen der BewohnerInnen als auch der Energienetze (smart grids) Berücksichtigung finden. Der Indikator soll einfach, transparent und leicht verständlich, aber auch kostengünstig und schnell zu ermitteln sein und von den Mitgliedsstaaten vorerst freiwillig vorzugsweise in den Energieausweis integriert werden.

Wie ein solcher „Smart Readiness Indikator“ (SRI) für Österreich aussehen könnte, ist Inhalt der Studie „SRI Austria“ im Rahmen des Programms „Stadt der Zukunft“, finanziert vom BMVIT: https://nachhaltigwirtschaften.at/de/sdz/projekte/sri-austria.php

Die Entwicklung eines solchen Indikators erfordert die Einbindung möglichst vieler EntscheidungsträgerInnen und InteressenvertreterInnen. Daher zählt Ihre Meinung! Wir bitten Sie, diesen Fragebogen über Ihr Verständnis und Ihre Erwartungen an intelligente und flexible Gebäude auszufüllen.

Wir schätzen, dass dies ungefähr 10 Minuten in Anspruch nehmen wird. Ihre Antworten werden vertraulich behandelt. Vielen Dank im Voraus für Ihre Zeit und Unterstützung!
 
Kontakt für Fragen:
DI Armin Knotzer
Bereich: Bauen und Sanieren
AEE - Institut für Nachhaltige Technologien
A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 19
Tel.: +43 (0)3112 5886-369
E-Mail: a.knotzer@aee.at

Question Title

* 1. Wie stehen Sie grundsätzlich zur Einführung eines Smart Readiness Indikators - sind Sie dafür, oder dagegen?

Question Title

* 2. Ist "Smart Readiness" in Ihrem Arbeitsumfeld schon einmal Thema gewesen?

Question Title

* 3. Welche HKLS-Anwendungen/-ausstattungen in Wohn-/Bürogebäuden sollten für die Bewertung der "Smart Readiness" herangezogen werden?

Question Title

* 4. Welche Speicheranwendungen in Wohn-/Bürogebäuden sollten für die Bewertung der "Smart Readiness" herangezogen werden?

Question Title

* 5. Welche Automationsausstattung in Wohn-/Bürogebäuden sollten für die Bewertung der "Smart Readiness" herangezogen werden?

Question Title

* 6. Welche Haushalts-/Bürogeräte in Wohn-/Bürogebäuden sollten für die Bewertung der "Smart Readiness" herangezogen werden?

Question Title

* 7. Welche sonstigen Energieanwendungen/-ausstattungen in Wohn-/Bürogebäuden sollten für die Bewertung der "Smart Readness" herangezogen werden?

Question Title

* 8. Gibt es noch andere Bereiche, die Sie für die "Smart Readiness" von Gebäuden als wichtig erachten?

Question Title

* 9. Wenn JA, bitte die folgenden Themen, die Sie als wichtig empfinden, auswählen.

Question Title

* 10. Wer kann aus der Einführung eines SRI Nutzen generieren?

Question Title

* 11. Wie schätzen Sie den (kommerziellen) Nutzen eines SRI für Ihr Unternehmen bzw. für Ihre zu vertetende Interessensgruppe ein?

Question Title

* 12. Der SRI ist als Teil des Gebäude-Energieausweises geplant. Wird die Bewertung damit marktrelevant?

Question Title

* 13. Welche Anreize/Instrumente braucht es seitens der öffentlichen Hand, der Energieversorgungsunternehmen, der Technologiehersteller, um mehr "smarte" Energieanwendungen in die Gebäude zu bringen bzw. eine "Smart Readiness" von Gebäuden zu entwickeln?

Question Title

* 14. Welche technischen, organisatorischen oder sozialen Barrieren bestehen bei "smarten" Energieanwendungen in Gebäuden?

Question Title

* 15. Wie sollte sich Österreich bezüglich des SRI in Europa positionieren?

Question Title

* 16. Wenn Sie die "SmartReadiness" von Gebäuden nun selbst bewerten müssten, wie würden Sie vorgehen bzw. welche Ideen hätten Sie dazu?

Question Title

* 17. Zu welcher Gruppe von Stakeholdern gehören Sie?

T