Einführung und Einwilligungserklärung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie wurden als relevanter Stakeholder innerhalb des EU Horizon2020-Projekts Urban_Wins ausgewählt. Ihre Meinung, Kompetenzen und Erwartungen sind uns also sehr wichtig!

Wir hoffen, dass Sie an einer Teilnahme am Projekt interessiert sind! Falls Sie sich am Projekt beteiligen wollen, so geben Sie bitte am Ende dieser Einleitung Ihre persönlichen Daten an und kreuzen Sie an, dass Sie die Informationen dieses Abschnitts gelesen haben und damit einverstanden sind. Dann können Sie mit dem Ausfüllen des Fragebogens fortfahren.

Was ist der Zweck des Projekts?
Urban_Wins (“Urban metabolism accounts for building Waste management Innovative Networks and Strategies”) (Projekt no. 690047) hat das Ziel, Methoden zu entwickeln und zu testen, um innovative und nachhaltige Strategiepläne zur Abfallvermeidung und zum Abfallmanagement in unterschiedlichen städtischen Umgebungen designen und implementieren zu können. Dabei wird ein innovativer, interdisziplinärer und partizipativer Ansatz gewählt, der die städtische Belastbarkeit in Umweltsicht verbessert und einen Fortschritt im Hinblick auf nachhaltigere Produktions- und Konsummuster garantiert. Gleichzeitig werden auch die Wiederverwertung von Abfällen und die Nutzung von wiedergewonnenen Materialien optimiert.

Basis für die Entwicklung von Strategieplänen wird insbesondere verbessertes Wissen um die Einflussfaktoren auf den sogenannten „urbanen Metabolismus“ sein, sowie ein tieferes Verständnis, wie diese Faktoren in positive Treiber für Veränderungen im technologischen, nicht-technologischen sowie Governance-Bereich umgewandelt werden können. Insgesamt sind 27 Partner aus sechs Ländern in Urban_Wins involviert (lokale Behörden, Forschungsinstitute & Universitäten, Unternehmen, NGOs). Die Comune di Cremona (Italien) koordiniert das Projekt. Das Projekt wird vom Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union finanziert.

Was beinhaltet Ihre Teilnahme?
Ziel dieser Umfrage ist es, Informationen über Ihre Organisation einzuholen, um in weiterer Folge die relevantesten lokalen, regionalen und nationalen Stakeholder für die Aktivitäten von Urban_Wins zu identifizieren und analysieren.

Tatsächlich verfolgt Urban_Wins einen stark partizipativen Ansatz, da eine echte Transformation in Abfallvermeidung und –wirtschaft neben wissenschaftlich fundierten politischen Maßnahmen vor allem Verhaltensänderungen von Organisationen und BürgerInnen (als Teil von Familien, öffentlicher Verwaltung, Unternehmen, etc.) braucht.
Ein besseres Verständnis der Rolle, der Interessen und des Engagements Ihrer Organisation im Bezug auf verbesserte Ressourcennutzung, Abfallvermeidung und Abfallwirtschaft ist daher entscheidend für die Bestimmung eines Ausgangspunkts für gemeinsame Visionen und Ziele, die Veränderung anstoßen können.
Wer führt diese Aktivität durch?
Dieser Fragebogen ist Teil eines Arbeitspakets unter der Leitung von Vereinigung für Innovation und Entwicklung der Fakultät für Wissenschaft und Technologie (FCT NOVA), Portugal. Die spezifische Aufgabe wiederum wird von der Fondazione Ecosistemi in Italien geleitet. In Österreich wird diese Umfrage von SERI (Sustainable Europe Research Institute) in Wien durchgeführt.

Wozu werden die Ergebnisse verwendet?

Die Daten dieser Erhebung werden analysiert und im Rahmen von Projektberichten  und –präsentationen sowie möglicherweise auch in akademischen Publikationen verwendet. Darüber hinaus werden damit die relevantesten Abfallwirtschafts- und-vermeidungs-Stakeholder auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene identifiziert. In diesem Sinne möchten wir um Ihre Erlaubnis bitten, Sie in Zukunft zu kontaktieren und Ihre Organisation zur Teilnahme an Projektaktivitäten sowie den virtuellen wie physischen „Agoren“ (Treffpunkten/Marktplätzen) von Urban_Wins einzuladen.
Ohne Ihre ausdrückliche Erlaubnis werden weder Ihr Name oder der Name Ihrer Institution noch irgendwelche Informationen zur Identifikation Ihrer Person oder Ihrer Organisation in Berichten, Papers oder Präsentationen zu dieser Umfrage aufscheinen. Anonyme Daten können den Projektpartnern für die Beurteilung und Verbesserung des Projekts zu Verfügung gestellt werden.

Was passiert mit den von Ihnen angegebenen Informationen?
Alle in dieser Erhebung gesammelten und verarbeiteten Daten werden in Übereinstimmung mit dem aktuell gültigen österreischischen Datenschutzgesetz (DSG 2000, idgF) und den internen Verfahren zur persönlichen Datenverwaltung der Comune di Cremona, dem Projektkoordinator, gehandhabt. Wenn notwendig, wird die Information anonymisiert und sicher gespeichert.

Die Teilnahme an dieser Umfrage ist zur Gänze freiwillig. Es steht Ihnen frei, Fragen nicht zu beantworten oder bestimmte Daten zurückzuhalten. Zudem können Sie sich jederzeit aus dieser Aktivität zurückziehen (jegliches Material bezüglich Ihrer Teilnahme wird damit gelöscht oder zerstört). Wir werden möglicherweise um die Klarstellung einiger Punkte bitten, Sie sind jedoch nicht verpflichtet, dem nachzukommen oder weiter teilzunehmen. Sie haben das Recht auf den Zugang und die Korrektur Ihrer persönlichen Daten. Zu diesem Zweck senden Sie bitte Anfragen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten an den Kontakt weiter unten. Sie haben außerdem das Recht, sich jederzeit an den European Data Protection Supervisor (EDPS) zu wenden.

Bei spezifischen Rückfragen zum Thema Datenschutz kontaktieren Sie bitte die Urban_Wins Projektkoordinatorin, Mara Pesaro, Direktorin der regionalen Entwicklungsabteilung, Comune di Cremona, via Aselli, 13/A 26100 Cremona CR Italy – mara.pesaro@comune.cremona.it – 0039 0372 407559.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Teilnahme an dieser Urban_Wins-Umfrage!

Mit freundlichen Grüßen,
Mara Pesaro
Urban_Wins Projektkoordinatorin

-----------
Disclaimer
Dieses Projekt wird durch das Forschungs- und Innovationsprogramm "Horizon 2020" der Europäischen Union unter dem Förderkennzeichen 690047 gefördert. Die alleinige Verantwortung für jeglichen Fehler oder jegliche Auslassung liegt beim Verfasser. Der Inhalt reflektiert nicht notwendigerweise die Meinung der Europäischen Kommission. Die Europäische Kommission ist auch nicht für jegliche Nutzung der in diesem Dokument enthaltenen Informationen verantwortlich.

T