Umfragen mit demografischen Fragen

Mit demografischen Umfragen verstehen Sie Ihre Zielgruppen besser.

Wo wohnen Sie? Welche Tätigkeit üben Sie aus? Wie alt sind Sie? Wie steht es um Ihre Gesundheit? Entschuldigen Sie bitte die persönlichen Fragen, aber demografische Fragen können Ihnen wichtige Informationen über bestimmte Personengruppen liefern. Mit demografischen Umfragen erfahren Sie mehr über Kunden, Klienten und Marktsegmente und tun mehr dafür, die Anforderungen Ihrer Zielgruppe zu erfüllen. Unabhängig davon, ob Sie Produkte entwickeln, Gesundheitsleistungen bereitstellen, die öffentliche Meinung erheben oder Autos verkaufen – das Wissen über den demografischen Hintergrund der Befragten vermittelt Ihnen wichtige Einblicke.

LogoGoldie
Erstellen demografischer Umfragen
Sichern Sie sich einen Vorsprung mit von Experten zertifizierten Vorlagen oder erstellen Sie Ihren eigenen benutzerdefinierten demografischen Fragebogen. Mit SurveyMonkey ist es ein Kinderspiel, Umfragen zu entwerfen, Antworten zu erfassen und die Ergebnisse zu analysieren. Zurzeit stehen einige demografische Umfragen jedoch nur in englischer Sprache zur Verfügung.
Vorlage verwenden

Verwenden demografischer Umfragen

Demografische Umfragen von SurveyMonkey können Benutzern in Branchen des öffentlichen und privaten Sektors relevante Informationen zu jeder Zielgruppe bereitstellen. Sie können auch dabei helfen, Zielgruppen mit unterschiedlichen Anforderungen anhand von Einkommen, Geschlecht, Ort und anderen Faktoren aufzugliedern. Im Folgenden finden Sie einige Bereiche, in denen eine demografische Recherche einen großen Unterschied machen kann:

Demografische und psychografische Daten helfen Ihnen, Produkt- und Serviceangebote zuzuschneiden, Angebote und Preise festzulegen und anhand von Anforderungen und Interessen Kundengruppen zu bilden. Junge weibliche und männliche Singles haben meist andere Interessen und ein höheres verfügbares Einkommen als beispielsweise verheiratete Frauen und Männer in jungen Familien. In einem Ladenlokal ist es besonders günstig, wenn Sie Ihre Nachbarn kennen. Bei einem Online-Unternehmen sind andere demografische Kennzahlen wichtiger. Dazu zählen beispielsweise Beruf, Bildungshintergrund und Sprachkompetenz.

Überprüfen Sie beim Erstellen von Forschungsprojekten, die sich auf bestimmte Populationen konzentrieren, mithilfe von demografischen Umfragen, ob Sie Ihre Zielgruppe korrekt bestimmt haben. Wenn Sie Unterstützung bei der Ansprache bestimmter Personengruppen benötigen, kann Ihnen SurveyMonkey Audience dabei helfen, die richtigen Befragten für Ihre Forschung zu finden. Lassen Sie demografische und psychografische Fragen in Ihre umfassendere Erhebung einfließen, um eine „Kontroll“-Population und Basisdaten aufzubauen. Nutzen Sie relevante demografische Informationen in Forschungs- und Förderanträgen.

Gehören Ihre Patienten zu einer ethnischen Gruppe mit bestimmten häufigen Gesundheitsproblemen? Welche sozio-ökonomischen Faktoren beeinflussen möglicherweise die Gesundheit oder das Wohlbefinden Ihrer Patienten? Mit demografischen Fragebögen und Umfragen zum Thema Gesundheit lässt sich herausfinden, wen genau Sie – im Kontext einer größeren Gemeinschaft bzw. eines größeren Umfelds – behandeln. Wenn Sie vertrauliche Informationen erfassen möchten, müssen die Umfragen HIPAA-konform sein.

Ermitteln Sie die Personenzusammensetzung an Ihrer Bildungseinrichtung mit demografischen Fragen zu Geschlecht, Einkommen, Herkunft, Beziehung zu Schülern und weiteren Faktoren. Erfahren Sie mehr über Lernbedürfnisse in Ihrem Schulbezirk und sorgen Sie dafür, dass Schulprogramme und Fördermittel allen Schülern zugutekommen.

Verschaffen Sie sich mit demografischen Umfragen einen besseren Einblick in die Eigenheiten Ihrer Gemeinschaft. Besteht ein Teil Ihrer Gemeinschaft aus älteren Personen, die möglicherweise mehr Krankentransporte oder mobile Pflegedienste benötigen? Wo leben die meisten jüngeren Familien mit Kindern im Grundschulalter, und gibt es dort sichere Fahrradwege und nahe gelegene öffentliche Parks? Erfüllt Ihr Gotteshaus, Ihre Kirche oder Synagoge die Anforderungen Ihrer Gemeinschaft? Ermitteln Sie deren Moralvorstellungen im Verhältnis zu den gängigen Normen. Verschaffen Sie sich mit demografischen Umfragen mit anonymisierten Antworten Einblicke in bestimmte Umfelder.

Lernen Sie die Personen kennen, die von Ihrem gemeinnützigen Programm am meisten profitieren können. Demografische Informationen können Ihnen dabei helfen, Personen in von Naturkatastrophen betroffenen Gebieten zu unterstützen, Ressourcen für Benachteiligte bereitzustellen oder Programme für Familien mit schweren Gesundheitsproblemen aufzulegen. Viele gemeinnützige Programme zielen auf die Anforderungen bestimmter demografischer Populationen ab. Kennen Sie Ihre? Ändert sie sich? Haben Sie es mit einer alternden Population zu tun? Ziehen Menschen weg oder zu? Prüfen Sie ab und an mit demografischen Umfragen, ob Ihr Programm den sich ändernden Anforderungen derer, die Sie betreuen, noch genügt.

Beispielvorlagen für demografische Umfragen

Verwenden Sie Umfragen, um mehr über Ihre Kunden, Klienten, Angestellten oder Bürger zu erfahren. Steigen Sie mit unseren Umfragevorlagen ein oder erstellen Sie Ihre eigene Umfrage. Alle unsere Vorlagen werden von professionellen Umfrage-Methodikern verfasst, sodass Sie sie unverändert verwenden können. Sie können die Vorlagen außerdem an Ihre Bedürfnisse anpassen oder eigene Vorlagen unter Verwendung der zertifizierten Fragen aus der Fragendatenbank erstellen.

Hier finden Sie einige von Experten erstellte Vorlagen für demografische Umfragen.

  • Vorlage zur demografischen Momentaufnahme (USA). Diese Vorlage mit sechs Fragen umfasst Fragen zu Geschlecht, Alter, Bildung, Beschäftigung, Haushaltseinkommen und Herkunft.
  • Vorlage zur demografischen Komplettumfrage (USA). Zusätzlich zu den in der Momentaufnahme gestellten sechs Fragen enthält diese aus zwölf Punkten bestehende Umfrage Fragen nach dem geografischen Standort, Wohnverhältnissen, Familienstand, ethnischer Zugehörigkeit, Eigentum an einem Unternehmen oder landwirtschaftlichen Betrieb sowie Privateinkommen.
  • Vorlage für Umfrage zum beruflichen Status. Mit zwei schnellen Fragen erhalten Sie Informationen über den beruflichen Status der Befragten, die Art ihrer Tätigkeit und die Branche, in der sie beschäftigt sind.
  • Vorlage für demografische Umfragen in Bildungseinrichtungen. Ermitteln Sie die Personenzusammensetzung an Ihrer Bildungseinrichtung mit 16 grundlegenden demografischen Fragen zu Geschlecht, Einkommen, Herkunft, Beziehung zu Schülern/Studenten und weiteren Faktoren.
  • Vorlage Firmendemografie. Erfahren Sie mit dieser aus 10 Fragen bestehenden Umfrage mehr über Ihre B2B-Kunden oder Klienten. In der Umfrage werden Informationen über den Zeitpunkt der Gründung des Unternehmens, den Unternehmenssitz, die Anzahl der Angestellten und Standorte sowie die Tätigkeit und den Titel des jeweiligen Befragten erhoben.
  • Vorlage zu Demografien von Zielmärkten und Vorlage zur Kundendemografie. Diese aus 9 Fragen bestehenden B2B-Umfragevorlagen helfen Ihren Geschäftskunden dabei, mehr über ihre Endbenutzer in Erfahrung zu bringen. Die demografischen Fragen beinhalten solche nach Alter, Geschlecht, Bildungsniveau, Beschäftigungsstatus, jährlichem Haushaltseinkommen, Familienstand, Haus- sowie Firmeneigentum und landwirtschaftlichem Besitz.
  • Wir halten viele weitere Vorlagen für demografische Umfragen für Sie bereit. Dazu zählen Umfragen zu den Themen Pendeln, Haushaltsbudget, allgemeine Internetnutzung, Sprachkompetenz, Mobiltelefonnutzung, US-Militärdienst usw. All diese Umfragen sollen Sie dabei unterstützen, mehr Einblicke in Ihre Zielgruppen zu erhalten.

Wie verteilen Sie demografische Umfragen?

Online-Umfragen sind eine hervorragende Möglichkeit, eine große Zielgruppe anzusprechen. Sie können demografische Fragebögen auf Ihrer Website veröffentlichen, sie per E-Mail senden oder Personen über Facebook und weitere soziale Medienkanäle befragen.

Sie können auch mit einer eigenständigen Lösung wie SurveyMonkey Audience Antworten aus der richtigen Population (demografisch ausgewählt), Region usw. erwerben.

Vier schnelle Tipps zur Verbesserung der Beantwortungsquote bei Umfragen

Wir halten Anleitungen für das Verfassen erfolgreicher Fragen für Ihre Umfrage sowie für das Erstellen und Durchführen von Umfragen für Sie bereit. Testen Sie sie einfach! Bis dahin beherzigen Sie einfach diese Tipps, um Befragte zu ermutigen, Ihre Umfragen abzuschließen.

  • Anonymisieren Sie die Beantwortung. Viele Menschen geben ungern von ihnen als privat erachtete demografische Informationen (wie Einkommensniveau, Beschäftigungsstatus und Herkunft oder ethnische Zugehörigkeit) preis. Wenn Ihre Umfrage allgemeine demografische Muster oder Trends abdecken soll, sollten Sie in Erwägung ziehen, die Beantwortung zu anonymisieren, und dies den Befragten auch mitteilen.
  • Erklären Sie den Zweck Ihrer Umfrage. Erläutern Sie den Zweck Ihrer Umfrage in einer kurzen Einführung. Erklären Sie Ihren Befragten, wie die Informationen verwendet werden. Beispiel: „Wir möchten mehr über unsere Kunden und deren Wünsche erfahren. Diese Informationen ermöglichen es uns, die richtige Mischung aus Produkten und Dienstleistungen zusammenzustellen – zu Ihrer Begeisterung und Zufriedenheit!“
  • Gestalten Sie den Zugang zu Ihrer Umfrage möglichst niederschwellig. Wenden Sie sich ein einen möglichst großen Personenkreis. Alle unsere Standard-Umfrageentwürfe sind barrierefrei zugänglich (gemäß in den USA geltenden gesetzlichen Standards nach Section 508) und können auf vielen verschiedenen Wegen online bereitgestellt werden.
  • Fassen Sie sich kurz. Kürzere Umfragen können von den Befragten einfacher bearbeitet werden. Sie sollten angeben, wie viel Zeit Ihre Umfrage in Anspruch nimmt.

Starke Tools für Neugierige – SurveyMonkey