Geschäftserfolg durch den Aufbau von Kundenprofilen

Kundenprofile

Es macht sich bezahlt, genau zu wissen, welche Kunden man anspricht und was ihre Wünsche sind. Dabei ist es egal, ob es sich um ein großes Software-Unternehmen handelt oder um die kleine Eisdiele nebenan. 

Camilo Atkinson, Inbound-Marketer von DayTranslations, weiß das genau. Seine Firma bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen an: Übersetzungen von Texten, Dolmetscher-Service, Produktion von Film-Untertiteln usw. Doch welche Zielgruppe braucht diese Art von Service? Es ist Camillos Job das herauszufinden, damit genau die Leute auf die Firmenwebsite kommen, die Aufträge bringen und im besten Fall sogar Stammkunden werden.

Camillo hat uns erzählt, wie er SurveyMonkey einsetzte, um für DayTranslations das profitabelste Kundenprofil festzulegen und zu erfassen. Hier ist sein Erfahrungsbericht:

Kundenprofile zu erstellen, ist häufig die erste und auch wichtigste Maßnahme beim Inbound-Marketing. Wir entwickelten eine fiktive Vorstellung der idealen Kunden von DailyTranslations, um herauszufinden, „WEN“ wir versuchen auf unsere Produkte aufmerksam zu machen. So konnten wir die spezifischen Wünsche und Bedürfnisse dieser Gruppen nachempfinden. Um eine Vorstellung zu bekommen, wer die „idealen Kunden“ sind, ist es am besten, den vorhandenen Kundenstamm, das Sales- und das Service-Team zu befragen.

Mache die Untersuchung, die am besten zu Deinem Projekt passt

Als wir vor ungefähr fünf Monaten mit der Untersuchung unserer Kundenprofile begonnen haben, entwickelten wir als erstes eine kurze Email-Umfrage für unsere Projekt-Manager. Wir baten sie, die unterschiedlichen Typen unserer Bestandskunden zu beschreiben und uns mitzuteilen, welche Dienstleistungen von DayTranslations sie besonderes häufig nutzen. Wir wollten herausfinden, welcher Kundentyp am profitabelsten ist.

Letztendlich endeckten wir, dass es für unsere Produkte mehr als nur einen „idealen Käufertypen“ gibt. Wir haben dann die Entscheidung gefällt, uns erst einmal auf zwei Zielgruppen zu konzentrieren: Übersetzer und Rechtsanwaltsgehilfen. Dadurch wurde der gesamte Untersuchungsprozess beschleunigt und erhöhte die Effizienz.

Wähle die Umfrageteilnehmer sehr genau aus

Wir wählten die Übersetzer als Gruppe aus, weil wir durch sie mehr über diesen Markt erfahren und auch Kompetenz in diesem Bereich gewinnen können. Die Rechtsanwaltsgehilfen sind die profitabelsten Kunden von DayTranslations. Wir untersuchten die Schmerzpunkte, Ziele und Herausforderungen dieser beiden Gruppen und erfragten auch demografische Daten wie Geschlecht, Alter und Bildungsgrad.

Da wir bereits lange und umfassend mit Übersetzern zusammengearbeitet haben, war es nicht schwer ihr Profil zu erstellen. Wir mussten also vor allem Informationen über die Gruppe der Rechtsanwaltsgehilfen sammeln. Das Problem war nur: Wie befragen wir diese Gruppe? Sie sind oft so beschäftigt, dass sie darum kämpfen müssen, Zeit für die Familie und für sich selbst zu haben. Telefonieren machte bei ihnen keinen Sinn.

Wir haben uns entschieden, die Sache für die Rechtsanwaltsgehilfen so einfach wie möglich zu machen. Wir entwickelten eine kurze Umfrage, bei der nur knapp und präzise geantwortet werden musste, und mit der wir trotzdem mehr über die Respondenten und ihren Beruf erfahren konnten. Diese Umfrage war letztendlich äußerst effektiv.

Stelle die richtigen Fragen

Wir haben Schlüsselfragen entwickelt, mit deren Hilfe wir genau den Content identifizieren und entwickeln konnten, um das Interesse dieser Kundengruppe zu wecken und ihr etwas Nachhaltiges zu bieten. Und als Ergebnis stieg allein im vergangenen Monat der Traffic auf unserem Blog und im Social-Media-Bereich um mehr als 50 Prozent an. Unser Ruf und Bekanntheitsgrad ist gewachsen, genauso wie die Zahl unserer Übersetzungsaufträge im juristischen Bereich, was das Hauptziel unserer Abteilung ist.

Eine kurze, einfache Umfrage kann einen großen Einfluss auf die Resultate eines Unternehmens haben. Jetzt müssen wir diese Methode bei den anderen Profilen des „idealen Kunden“, die wir ansprechen, umstimmen, binden und Freude bereiten wollen, wiederholen. Wir haben den Anspruch, es jedes Mal besser zu machen und SurveyMonkey wird dabei auch weiterhin ein vielfältiges, geniales Hilfsmittel sein.

Hast Du noch Anmerkungen oder Fragen zu diesem Thema? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar oder kontaktiere uns via Twitter.

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Hinterlassen Sie einen Kommentar