Datenauswertung bei Umfragen: Die Basics

tips orangeDie Auswertung einer Umfrage sollte spannend, aber auf keinen Fall schwierig sein.

Je nach Zielsetzung und Umfang der gesammelten Daten solltest Du die Auswertung gut im voraus planen. Am besten legst Du gleich zu Beginn fest, welche Aspekte besonders interessant sind und wie man sie darstellen möchte. Dadurch erhältst Du übersichtliche Ergebnisse, die Dir einen klaren Nutzen bei der Entscheidungsfindung liefern.

Auch umfangreiche Befragungen lassen sich im Kern auf zwei wesentliche Leitfragen reduzieren:

  1. Wie sind die Fragen ausgestaltet?
  2. Welche Aspekte wurden abgefragt?

Anhand dieser beiden Koordinaten kann bereits ein Grundgerüst für eine zielorientierte Analyse erstellt werden.

 

Um die erste Leitfrage besser beantworten zu können, schlagen wir einen kleinen theoretischen Bogen zu den unterschiedlichen Fragetypen, die es gibt:

Informationsfragen

  • Hier geht es nur um Fakten, wie z. B. persönliche Daten, die später bei der Segmentierung wichtig sein können (z. B. demografische Daten).

Funktionsfragen

  • Diese dienen meist als „Eisbrecher“ und führen an ein Thema heran; Beispiel: „Shoppst Du gern online?“

Offene Fragen

  • Diese können vom Befragten frei und mit ihren eigenen Worten beantwortet werden; Beispiel: „Beschreibe Deine erste Online-Shopping-Erfahrung.“

Halboffene Fragen

  • Diese verfügen über mehrere Antwortvorgaben, lassen aber meist ein Feld für „Sonstiges“ oder eigene, andere Antwortoptionen zu.

Geschlossene Fragen

  • Hier sind die Antwortmöglichkeiten bereits vorgegeben. Diese Art der Fragestellung eignet sich vor allem für visuelle Darstellungen der Auswertung in Form von Grafiken oder Diagrammen.

Anzahl Beantwortungen

In unserem Umfrage-Tool gibt es mehrere Optionen, sich die Ergebnisse aus diesen Fragetypen direkt anzeigen zu lassen. Dabei ist es wichtig, sich an der zweiten Leitfrage zu orientieren und die wesentlichen Aspekte von jeder einzelnen Frage zu durchleuchten.

In unserem Tool kannst Du Dir über die Registerkarte „Ergebnisse analysieren” und anschließend „Frageübersicht“ schnell einen Einblick in die Gesamtergebnisse Deiner Umfrage verschaffen. Für geschlossene Fragen werden außerdem automatisch dynamische Diagramme erstellt.

Die Antworten auf die offenen Fragen lassen sich ebenfalls über die Registerkarte „Ergebnisse analysieren“ im Untermenü „Einzelne Beantwortungen“ anzeigen. Dort kannst Du die selbstverfassten Antworten der Befragten sehen. Darüber hinaus werden Metadaten zu den Antworten angezeigt (wie z. B. die zum Eingeben einer Antwort benötigte Zeit, oder der Collector, über den die Beantwortung übermittelt wurde, etc.).

Zusätzlich zur dieser Gesamtübersicht gibt es noch die Möglichkeit, die Ergebnisse über bestimmte „Regeln“ feiner zu filtern.

Genauere Infos zu den Filterregeln und weiteren Darstellungsoptionen (je nach Tarif) findest Du auch auf unserer Webseite. Weitere Tipps zu unseren Analyse-Tools haben wir auch in diesem Blog-Beitrag bereitgestellt.

Hast Du noch Fragen oder Anmerkungen? Dann hinterlasse uns doch einen Kommentar oder kontaktiere uns via Twitter.

 

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Hinterlassen Sie einen Kommentar