In Erinnerung an unseren Ober-Monkey Dave Goldberg

Unsere Herzen sind gebrochen. Das lässt sich nicht leugnen. Unser Team ist in Trauer. Aber so wie wir gemeinsam weinen, haben wir gemeinsam gelächelt, als wir einen der großartigsten Menschen gefeiert haben, den wir kennenlernen durften.

Um es mit den Worten von Adam Lashinsky zu sagen: „Man trifft selten Menschen, die talentiert, erfolgreich, intelligent, freundlich und bescheiden sind und von allen bewundert und gemocht werden.“ All diese Beschreibungen treffen auf unseren furchtlosen CEO und Ober-Monkey Dave Goldberg zu.

1

In den letzten Tagen haben wir unsere Geschichten über Dave ausgetauscht. Das Bild, das dabei entstand, ist das eines unglaublichen Menschen: brillant, authentisch, witzig, großherzig, aufmerksam, fürsorglich (haben wir brillant schon erwähnt?) … die Liste lässt sich unendlich fortsetzen.

Sein Lachen war ein fröhliches, vertrautes Geräusch in unserem Büro. Dave war unsere Lichtgestalt und wir sind Stolz, ihn an der Spitze unseres Unternehmens gehabt zu haben. Mark T. aus unserem Sales-Team: „Dave war einer der Hauptgründe, warum ich Teil dieses Unternehmens werden wollte. Sein Ruf war – und ist – in meinen Augen unerreicht. Ich habe noch nie ein Unternehmen gesehen, das so stolz und treu hinter seinem CEO stand. Dave war der lebende Beweis, dass du ein guter Mensch sein und dennoch Dinge bewegen kannst.“

Daves Vision war es, ein einzigartiges Unternehmen aufzubauen. Eine Vision, die Tim C.H. aus dem Produkt-Team in seinem ersten Vorstellungsgespräch mit Dave vor über fünf Jahren kennenlernte: „Ich habe Dave zum ersten Mal in meinem Telefoninterview für SurveyMonkey kennengelernt. Seine Visionen für das Unternehmen und seine Produkte haben mich überwältigt, aber auch seine Vorstellungen von Unternehmenskultur. Wie viele der Mitarbeiter aus den Anfangstagen von SurveyMonkey wunderte ich mich, ‚Wirklich? Umfragen?’. Aber mit seinen Plänen zur Expansion und zusätzlichen Datenservices hat er mich um den Finger gewickelt. Er hatte eine erstaunliche Produktvision.“

Während er das Unternehmen aufbaute, wollte Dave eine Kultur schaffen, auf die er und wir stolz sein konnten. Scott T. aus dem Finance-Team erzählt: „Man sagt, dass die Persönlichkeit des CEO die Unternehmenskultur formt. Das sieht man hier bei SurveyMonkey zweifellos. Wir haben eine smarte, energiegeladene, positive Kultur mit einer starken, warmherzigen Führung. Dave begrüßte neue Mitarbeiter mit Enthusiasmus. Es war offensichtlich, dass ihm jeder Mitarbeiter wichtig war.“

2

Wir – die Monkeys – kümmern uns umeinander. Das ist Teil unserer DNA. Als wir ihn bitten, unsere Kultur zu beschreiben, sagt Damon C. aus dem Business Development: „In Gesprächen mit SurveyMonkey-Mitarbeitern hört man ständig einen Satz ‚Wie kann ich helfen?’. Jeder, der Dave nahe war, weiß, dass er dem gerecht wurde. Wir sind ein Unternehmen, bei dem jeder dem anderen helfen möchte. Wir wollen uns mit unseren Teammitgliedern abstimmen, um Hindernisse zu überwinden. Das hat bei Dave angefangen und zog sich durch das gesamte Team. Er brachte so viele gute Dinge in unseren Arbeitsalltag ein, aber die Inspiration, Großartiges mit unserem Team zu vollbringen ist eines der Dinge, das mir besonders in Erinnerung geblieben ist.“

Wir sind der festen Überzeugung, dass wir ein Beweis von Daves exzellenten Menschenkenntnissen sind. Wir sind stolz, Monkeys zu sein, genauso wie Dave stolz auf uns war. Unsere Analystin Priyanka J. erzählt, dass sie immer, wenn sie Dave in einem unserer Fahrstühle getroffen hat, spüren konnte, wie stolz er auf das Team und die Geschwindigkeit, in der das Unternehmen wuchs, war. „Ich habe noch nie so viel Liebe, Hingabe, Leidenschaft und nun Trauer in einem Unternehmen oder einer Gemeinschaft gesehen wie bei SurveyMonkey. Es macht mich sehr stolz, dass ich die Entscheidung getroffen habe, hier zu arbeiten. Ich will noch entschlossener helfen, Daves Traum von SurveyMonkey zu verwirklichen.“

Dave war nicht nur ein großartiger Anführer, er war auch ein einzigartiger, authentischer Typ, der Poker, die Minnesota Vikings und die Golden State Warriors liebte. Paul H. aus dem Engineering-Team erzählt, dass Dave nach einem erfolgreichen Produktlaunch wusste, wie hart das Rechnungsstellungs-Team gearbeitet hat – bis spät in die Nacht und an Wochenenden. „Deswegen schenkte er uns Tickets für die erste Reihe beim nächsten Warriors-Spiel. Ich habe über zwanzig Jahre in Silicon Valley gearbeitet und Dave ist der großzügigste CEO, mit dem ich jemals gearbeitet habe.“

3

Dave trieb auch gerne Schabernack. Und jeden 1. April haben wir versucht, ihn darin zu übertreffen. Brent C. vom Revenue Team erinnert sich an einen Aprilscherz, bei dem er den täglichen Business-Bericht mit ein paar recht beängstigend schlechten Zahlen verfälscht hat. Als Dave sie gesehen hat, „kam er an meinen Schreibtisch und fragte mich, ob ich die Zahlen gesehen hätte, es wäre ja ein schrecklicher Tag und wir müssten sofort die Ursachen identifizieren.“ Ich sagte, „Aber Dave es ist doch der 1. April“, worauf er antwortete, „Das sollte keine Rolle spielen, es ist kein Feiertag. Es dürfte diese Probleme nicht geben.“ Ich sagte noch einmal, „Aber Dave, es ist der 1. April.“ Er setzte wieder an, „Aber es sollte nicht …“ Er pausierte und sagte mit einem Grinsen, „Okay, ihr habt mich …“

Neben seinem Commitment zum Business – seines Wachstums, der Entwicklung des Teams und des Schaffens einer einzigartigen Unternehmenskultur – hatte Dave vor allem eine Priorität: seine Familie. Er gab Lunches für jeden neuen Mitarbeiter (darauf bestand er, trotz der Tatsache, dass wir schnell gewachsen sind). Aliza E. erinnert sich, dass ihre Unterhaltung sich bald um Musik drehte – wie so oft. Als wir ihn fragten, welches Konzert er zuletzt besucht hätte, sagte er, seit er Vater geworden wäre, käme er dazu leider nicht mehr wöchentlich wie früher, sondern nur noch ein paar Mal im Jahr. Aber nur beim Gedanken an seine Kinder leuchteten seine Augen und ein Lächeln machte sich auf seinem Gesicht breit. In der Woche nahm er seine Kids zu ihrem ersten Konzert mit. Er konnte es kaum noch abwarten. „Welches Konzert?“, fragte sie. „U2“, freute er sich.

4

Er hat uns alle mit seinem Engagement für die Familie angesteckt. So hat er auch Selina, unsere Präsidentin und CTO dazu bekommen, zur Truppe zu stoßen: „Daves Führungsstil bestand daraus, als gutes Beispiel voran zu gehen. Er zeigte mir auf sehr mitfühlende Art und Weise, wie ich meinen Job und meine fantastischen Kinder unter einen Hut kriegen kann.“ Ähnlich empfindet Apala S. von unserem Program-Design-Team: „Bei SurveyMonkey werden weibliche Mitarbeiter gleichwertig geschätzt und arbeitenden Müttern werden keine Hürden in den Weg gestellt. Ich bin glücklich und stolz, dass ich bei SurveyMonkey bin.“

Wir sind alle stolz. Stolz darauf, „Monkeys“ zu sein. Stolz auf das, was wir unter Daves Ägide aufgebaut haben. Stolz auf das, was wir zu seinen Ehren weiter aufbauen werden. Aber vor allem sind wir stolz darauf, den einzigartigen Dave Goldberg gekannt zu haben.

Um es mit den Worten unserer Freundin Kara Swisher zu sagen: „Es wäre schwer gewesen, keine Zuneigung zu jemandem zu empfinden, der so ein „Mensch“ war. Das ist genau der Begriff, mit dem ich Dave beschreiben würde. Im Jiddischen wird damit eine integre, ehrenhafte Person beschrieben. Jemanden, den man bewundern und dem man nacheifern kann. Ein Fels der Menschlichkeit.“

Wir alle kennen die eine oder andere Dave-Story. Uns hat es geholfen, diese Geschichten zu erzählen. Und Ihre Worte bedeuten die Welt für uns. Sie hätten auch die Welt für Dave bedeutet. Er liebte die Verbindung zu unseren Kunden. Wie hier, als er unsere millionste Kunden-Email beantwortet hat.

5

Wir sind sehr berührt von der Unterstützung unserer Partner Qulatrics, HootSuite und Bloomberg West und allen anderen, auch von denen, die wir nicht kennen.

Bitte erzählt uns weiter eure Geschichten – auf Facebook oder hier auf dem Blog. Es wird helfen, die Wunden in unseren Herzen zu heilen.

Wir lieben dich, Ober-Monkey Dave. Wir machen weiter und du wirst stolz auf uns sein.

6

Tags:

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Hinterlassen Sie einen Kommentar