Was Arbeitgeber über Millennials wissen sollten

Man giving lecture to three people in computer roomEs ist ja kein Geheimnis, dass Millennials (also Personen, die zwischen 1980 und 2000 geboren sind) überdurchschnittlich technisch versiert und gebildet sind und zudem finanzielle Unabhängigkeit anstreben.

Außerdem ist diese Generation dafür bekannt, öfters ihren Arbeitsplatz zu wechseln. Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts Red Brick Research finden es mehr die Hälfte (53 Prozent) der Personalverantwortlichen schwierig, geeignete Millennials zu finden und zu halten.

In den USA werden im Jahr 2030 Millennials laut dem U.S. Bureau of Labor Statistics 75 Prozent der Arbeitskräfte stellen.

Unsere US-Kollegen wollten mit diesen Zahlen im Kopf etwas mehr über diese Generation wissen: Was schätzt diese Altersgruppe besonders an ihrem Arbeitgeber? Wie denken sie über ihre Karriere? Und welche Folgen resultieren daraus für Personalverantwortliche?

Deshalb haben sie eine Umfrage unter 300 20- bis 30-Jährigen mit College-Abschluss und Vollzeitbeschäftigung gemacht.

Das kam dabei heraus:

millenials1

In erster Linie ist den 20- bis 30-Jährigen wichtig, mit ihrer Arbeit etwas zu bewirken – aber nicht auf Kosten des Gehalts oder der Work-Life-Balance. Die heutigen Young-Professionals wollen das Gesamtpaket.

millenials2

millenials2b

Mehr als 80 Prozent der berufstätigen Millennials geben an, dass sie in gewisser Weise schon mit Sorgen um ihre berufliche Karriere konfrontiert waren, während die Hälfte nach eigenen Angabe bereits durch eine Quarter-Life-Crisis gegangen ist.

millenials3

Weniger als 30 Prozent der 20- bis 30-Jährigen gibt an, mit ihrem Job sehr zufrieden zu sein. Was lernen Arbeitgeber aus diesen Erkenntnissen über die Generation der Millennials?

Unternehmen können somit nicht mehr einfach mit ihrem Namen und einer Aussicht auf eine aufstrebende Karriere bei den Millenials punkten. Diese Generation funktioniert anders – wie oben schon erwähnt, geht diesen Young Professionals um Ausgewogenheit zwischen Sinnhaftigkeit, Lebensstandard und Privatleben. Wer also als Arbeitgeber nicht das Risiko eingehen möchte, dass ihre jungen Mitarbeiter nach kurzer Anstellung wieder weiter ziehen, sollte darauf ein besonderes Augenmerk legen.

Wie sieht Du das? Bist Du ein Millennial oder hast Du beruflich schon Erfahrungen mit dieser Altersgruppe gesammelt? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar oder kontaktiere uns via Twitter!

Tags: , , ,

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Hinterlassen Sie einen Kommentar