So bekommt Deine Umfrage die Aufmerksamkeit, die sie verdient

Share_ResultsGlückwunsch! Du hast Deine Umfrage beendet und Deine Ergebnisse vorliegen. Egal, ob Du Kundenfeedback eingeholt hast, um bessere Unternehmensentscheidungen zu treffen, oder Marktforschung betrieben hast, um daran anschließend erfolgreiche Sales-Aktionen umzusetzen: Es ist wohl grundsätzlich von Vorteil, wenn nicht nur Du Deine Umfrage zu Gesicht bekommst.
Wie Du sie nun am effektivsten in die Welt (oder wahlweise die Vorstandetage) bringst?

Nun, das hängt davon ab, was Du vorhast. Möchtest Du die Ergebnisse Deinem gesamten Unternehmen präsentieren? Deinem Chef? Oder möchtest Du sie mit Verbrauchern teilen, um Aufmerksamkeit für Deine Marke, Deine Website oder Deinen Blog zu bekommen?

Was immer Du auch vorhast: Es ist mit unserem Tool sehr einfach, Deine Umfrageergebnisse zu teilen. In diesem Post haben wir besonders effektive Möglichkeiten zusammengestellt – inklusive unseren Social-Sharing-Features.

Warum soll ich meine Umfrageergebnisse überhaupt teilen?

Nehmen wir an, Du hast einen Kundenzufriedenheitsumfrage an jeden, mit dem Du im vergangenen Jahr beruflich zu tun hattest, verschickt. Das war natürlich ein guter Schritt – schon alleine nach Kundenfeedback zu fragen hilft Dir, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Aber wie wir herausgefunden haben, denken fast 70 Prozent der Teilnehmer an solchen Umfragen, dass Du ihr Feedback nicht wirklich ernst nimmst. Deshalb liegt es doch nahe, sie vom Gegenteil zu überzeugen – uns zwar, indem Du die Ergebnisse hinterher auch veröffentlichst. (Natürlich solltest Du in diesem Fall auch mitteilen, inwiefern Du das Feedback für Verbesserungen in Deinem Unternehmen nutzt.)

enterprise

Die besten Arten, Dein Feedback online zu veröffentlichen

Zuerst gehst Du zu dem Tab „Analysieren“ in Deinem SurveyMonkey-Account und klickst auf „Alle freigeben“:

attention1

Als nächstes wirst Du hier aufgefordert, Deine Ergebnisse so anzupassen, wie sie auch öffentlich erscheinen sollen. Generell ist es schon einmal ein guter Ansatz, den Titel und die Beschreibung Deiner Umfrage anzupassen – besonders wenn Du die Ergebnisse in den sozialen Medien teilen möchtest.

attention2

Wie Du siehst, kannst Du eine Menge Details überarbeiten; wie zum Beispiel auch, wer Deine Ergebnisse sehen kann und sogar einen Passwortschutz einrichten.

Nachdem Du eingestellt hast, wie Du Deine Umfrageergebnisse teilen möchtest, klick auf „Weiter“, um einen direkten Link zu Deinen Ergebnissen zu bekommen. Nun copy/paste einfach diese URL in eine Email, einen Text oder ein soziales Medium.

Obwohl: Für letzteres gibt es mittlerweile auch einen noch einfacheren Weg. Im unteren Ausschnitt siehst Du eine Beispiels-URL – und darunter unser Social-Sharing-Feature:

attention3

Hiermit kannst Du Deine Ergebnisse direkt auf Facebook, Twitter, Google+ or LinkedIn teilen.

attention4

Mit diesem Tool kannst Du ohne viel Aufhebens Deine Sozial-Media-Aktivitäten verstärken.

Und wenn ich gar nicht viral gehen möchte?

Klar, manchmal braucht man gar keine große Aufmerksamkeit – oder möchte diese sogar vermeiden.

Du kannst Deine Ergebnisse in einer Präsentation zeigen oder als Datei verschicken. Wenn Du Deine Daten exportieren möchtest, gehe einfach in den Bereich „Analysieren“ und klicke auf „Alle exportieren“. Nun kannst Du auswählen, ob Du Deine Umfrage als PDF, PowerPoint-Präsentation, XLS- oder CSV-Datei herunterladen möchtest.

attention5

Natürlich kannst Du auch ganz „oldschool“ Deine Ergebnisse ausdrucken und in Papierform aushändigen. Für was auch immer Du Dich entscheidest: Denk immer daran, dass Du Deine Ergebnisse im Analysieren-Bereich Deines Accounts anpassen kannst!

Hast Du noch Fragen zu diesem Thema? Dann hinterlasse uns doch einen Kommentar oder kontaktiere uns via Twitter!

Tags: , , ,

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Inspiriert? Mach Deine eigene Umfrage!

Hinterlassen Sie einen Kommentar